Forge

Forge Online Bootcamp

Mit Forge können viele Workflows abgebildet werden – von einem einfachen Viewer, der frei konfigurierbar ist und auf jeder Website eingebunden werden kann, über diverse Auswertungen bis hin zu komplexen Abläufen und Datenbankanbindungen ist alles möglich. Oft liest man, dass Forge “Fullstack Web-Developer” Skills erfordert – klingt erstmal abschreckend, oder? In diesem Artikel fasse ich euch meine Erfahrungen als computerbegeisterte Architektin und Hobby-Webdesignerin zusammen!

Was bedeutet eigentlich Fullstack? Das ist im Grunde der Sammelbegriff für Frontend (HTML, CSS, Javascript) und Backend (node.js, express, etc.) Technologien.
Natürlich macht es keinen Sinn, komplett ahnungslos mit Forge Einsteigertutorials zu starten, denn das könnte ein ziemlich hohes Frustpotential haben – aber mit grundlegenden Kenntnissen über HTML, CSS, Javascript und vor allem Interesse, tiefer einzutauchen, ist das durchaus machbar.

Neben ausführlichen Tutorials unter https://learnforge.autodesk.io/ veranstaltet das Autodesk Forge Team auch regelmäßig “Online Bootcamps”, die eine geführte Anleitung durch diese Tutorials darstellen und auch genügend Zeit für Fragen haben.

Bei allen Tutorials und auch beim Bootcamp hat man i.d.R. die Wahl zwischen verschiedenen Skriptsprachen, allen voran Node.js und .NET – als Anfänger steht man da auch schon mal anfangs an und ist sich nicht sicher, wo man starten soll. Ein Grundverständnis von Javascript ist eine sehr gute Voraussetzungen für Node.js und meiner Meinung nach die beste Wahl für alle, die sich nicht entscheiden können und auch noch nicht mit .NET gearbeitet haben.

Der nächste Bootcamp findet als Pre-Event zur Autodesk University bereits nächste Woche statt: https://forge.autodesk.com/blog/forge-online-bootcamp-pre-event-autodesk-university-2022

Die Veranstaltung ist kostenfrei und dauert 4 Tage, vom Dienstag 13. September bis Freitag 16. September jeweils von 8:00 bis 14:00. Die Tage sind thematisch so aufgeteilt, dass sie aufeinander aufbauen, aber verschiedene Themen behandeln:

Tag 1: Aufsetzen des Forge Viewers, über den Modelle direkt hochgeladen und angezeigt werden können
Tag 2: Zugriff auf Modelle in der Autodesk Construction Cloud / BIM 360
Tag 3: Anpassen des Viewers und Hinzufügen von Dashboards
Tag 4: Bearbeitung / Erstellung von Modellen mit Design Automation

Falls ihr nicht live teilnehmen könnt, könnt ihr auch auf die Aufnahmen der letzten Bootcamps zurückgreifen: Forge Online Bootcamp – Spring 2022 Edition – YouTube

Ich finde jedenfalls, dass das Thema Programmierung in unserer Branche immer wichtiger wird und Grundkenntnisse in diesem Bereich vieles erleichtern können. Natürlich werden wir nicht alle zu Entwicklern – aber ich merke immer wieder, wie schwierig die Kommunikation zwischen Entwicklern und Ingenieuren ist – wir sprechen nicht nur unterschiedliche Sprachen und reden ziemlich oft aneinander vorbei, sondern übersehen oft Möglichkeiten und Chancen aufgrund unserer Spezialisierung, die teilweise fast schon zum “Tunnelblick” wird . Wie seht ihr das?
Ich beschäftige mich schon seit einer Weile selbst mit Forge und werde demnächst das eine oder andere praktische Beispiel mit euch hier teilen! Aber erstmal sehen wir uns nächste Woche beim Bootcamp, oder? 😉

Übrigens, falls ihr einen guten Einstieg ins Web Development sucht oder eure Kenntnisse auffrischen möchtet, kann ich diesen Online Kurs sehr empfehlen:

https://www.udemy.com/course/the-complete-web-development-bootcamp/ 

About

Lejla Secerbegovic ist technikbegeisterte Architektin mit +10 Jahren Erfahrung in der Bauindustrie und Schwerpunkt in Digitalisierung und Building Information Modeling. Sie arbeitet seit 2015 als Technische Spezialistin für BIM bei Autodesk und schreibt regelmäßig auch auf dem offiziellen Autodesk BIM Blog. Schwerpunkte: BIM-Management und Standards, openBIM, visuelle Programmierung (Dynamo), Revit Certified Professional, VR/AR

0 comments on “Forge Online Bootcamp

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.